Blaubeeren halten das Herz gesund

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr Müsli zum Frühstück mit Blaubeeren zu verfeinern, dann tun Sie es. Denn eine Tasse Blaubeeren pro Tag könnte der Schlüssel zur Blutdruckreduzierung und Vorbeugung einer arteriellen Steifheit sein, beides wird mit Herzerkrankungen in Verbindung gebracht.

„Unsere Ergebnisse lassen vermuten, dass ein regelmäßiger Konsum von Blaubeeren das Fortschreiten eines Vorbluthochdrucks zu einem Bluthochdruck verzögern kann“, so Sarah A. Johnson vom Department of Nutrition, Food and Exercise Sciences der Florida State University. Die Wissenschaftler stützen ihre Ergebnisse auf eine achtwöchige Untersuchung von 48 Frauen in der Menopause mit Vorstufe – oder Stufe 1 eines Bluthochdrucks. Die Frauen wurden gleichmäßig in eine Placebo-Gruppe oder Wirkstoffgruppe eingeteilt. Die Wirkstoffgruppe bekam 22 g gefriergetrocknete Blaubeeren, die Menge entspricht einer Tasse frischer Blaubeeren, die andere Gruppe ein Placebo.
Am Ende hatte die Blaubeergruppe im Durchschnitt ein um 5,1 % gesenkten systolischen Blutdruck, der relevant ist, denn er misst den Druck in den Arterien, wenn das Herz schlägt. Um 6,3 % war der diastolische Druck gesunken, der Aussagen macht über den Druck in den Arterien zwischen den Herzschlägen.

Auch die Steifheit der Arterien ging zurück, abzulesen an der Menge eines Biomarkers (nitrit acid), der zugenommen hatte. Er spielt bei der Weitung der Blutgefäße eine Rolle. Dies ist wichtig, da arterielle Steifheit eine der Ursachen des Bluthochdrucks ist.
Um diese Ergebnisse zu erzielen, war das Äquivalent einer Tasse Blaubeeren nötig, eine Menge, die sich jeder zum Frühstück genehmigen kann. Hinzuzufügen ist jedoch, dass diese Studie vom U.S. Highbush Blueberry Council (USHBC) finanziert wurde. Andere Studien jedoch hatten ähnliche Ergebnisse erzielt, dort waren aber größere Mengen (11 Tassen täglich) an Blaubeeren nötig. –IMK-

Foto: Julenka/www.pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.