Blumenkalender – Welche Blume steht jetzt im Kalender? Die Ranunkel

Vielleicht ist noch kein Frühling, aber mit der fröhlichen Ranunkel rückt er unaufhaltsam näher. Was der Konsument möglicherweise nicht weiß: Die Blume stammt ursprünglich aus Zentralasien, wird aber im Herbst in den niederländischen Gewächshäusern als Knolle ins Kalthaus gepflanzt. Wenn im Februar die Sonne scheint, nehmen die Blumen (die sich dann noch an den Pflanzen befinden) diese Energie auf. Die Stiele werden abgeschnitten und die Ranunkeln sind fertig für den Verkauf im Blumengeschäft.

Farben und Formen der Ranunkel

Diese Frühlingsblumen gibt es in Weiß, Gelb, Orange, Rosa, Rot und Violett. Die im Handel befindlichen Blumen sind aus Kreuzungen und Selektionen von Ranunculus asiaticus entstanden. In Bezug auf die Form können Sie zwischen stark gefüllten, leicht gefüllten, einfachen und halbgefüllten Blüten wählen.

Pflegetipps für Konsumenten

Geben Sie die folgenden Tipps an Ihre Kunden weiter, dann haben diese lange Freude an ihren Ranunkeln:

    * Ein Stückchen des Stiels abschneiden.
    * Die Blumen in eine saubere Vase mit Leitungswasser und Nahrung für Zwiebelblumen stellen. Nicht zu viel Wasser in die Vase geben, das vertragen die behaarten Stängel nicht so gut.
    * Die Ranunkel ist recht durstig; Ihr Kunde sollte die Vase also regelmäßig auffüllen.
    * Die Vase steht am besten an einem kühlen Ort und nicht im Durchzug. So bleiben die Blumen lange schön.

Inspirationen für einen Ranunkelstrauß

Die Ranunkel lässt sich in einem Strauß mit Tulpen, Chrysanthemen, Iris und Nelken kombinieren – Blumen die zurzeit gut erhältlich sind. In dem farbenfroh gebundenen Strauß auf dem Foto wurden andere Blumen verwendet, nämlich verschiedene Ranunkeln, Panicum und Statice. Das Blau der Statice sorgt dafür, dass sich alle Farben des Farbkreises im Strauß befinden. Wird der Strauß in weißes Blumenpapier gewickelt, leuchten die Farben noch kräftiger.

Symbolik der Ranunkel

Eine schöne Geschichte: Die Ranunkel ist ein Symbol für Charme. Im viktorianischen Zeitalter war die Botschaft, die mit einem Strauß Ranunkeln überbracht wurde: „Ich finde Dich sehr reizvoll”.

Im Blumenkalender auf Tollwasblumenmachen.de steht von Kalenderwoche 9 bis 13 die Ranunkel im Mittelpunkt. Der Konsument erfährt dort alles über die Blume, die man auch als Ranunculus kennt, dem lateinischen Wort für „kleiner Frosch”. Helfen Sie dem Fröschchen in diesen Wochen auch auf die Sprünge?

Foto. Blumenbüro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.