Das Leben kleben

eine wunderbare und berührende Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft und die Fähigkeit, beschädigte Beziehungen wieder zu kitten. //
Manchmal werden Klebestellen brüchig, müssen gesäubert und neu geklebt werden. Ähnlich verhält es sich mit Beziehungen. Georgie Sinclairs Ehe weist auch einige Bruchstellen auf und es sieht so aus, als ob dieser Zustand dauerhaft bleiben wird. Darum bestellt sie kurzerhand einen Müllcontainer und entsorgt Bücher, Klassik-Schallplatten und verschiedene andere Habseligkeiten ihres Mannes. Diese wandern auch schnell in den Besitz einer verschrobenen alten Frau, deren Lieblingsbeschäftigung die Jagd nach Schnäppchen ist. Sie ist Jüdin und im Zweiten Weltkrieg nach London geflohen. Bald entsteht eine Freundschaft zwischen diesen sehr unterschiedlichen Frauen.
Als Mrs Shapiro ins Krankenhaus muss, bittet sie Georgie, sich um das baufällige Haus zu kümmern. Doch mit ihren ersten Bemühungen, den Zustand des Hauses zu verbessern, setzt sich Georgie gehörig in die Nesseln: Der Handwerker, den sie mit Reparaturen beauftragt, ist keineswegs Pakistani, wie sie dachte, sondern Palästinenser. Eine potenziell heikle Konstellation. Zusätzliche Komplikationen ergeben sich durch zwei geldgierige Immobilienmakler, eine arglistige Sozialarbeiterin ….
Ein sehr lesenswertes Buch!

lewycka1 Marina Lewycka wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Kind ukrainischer Eltern in einem Flüchtlingslager in Kiel geboren und wuchs in England auf. Sie ist verheiratet, hat eine erwachsene Tochter, lebt in Sheffield und unterrichtet an der Sheffield Hallam University.
Marina Lewycka
Das Leben kleben
Roman
dtv premium
Deutsch von Sophie Zeitz
460 Seiten

ISBN 978-3-423-24780-1
Euro 14,90 [D] 15,40 [A]
SFR 24,90

1. Auflage, April 2010
————-
Zur Website der Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.