Das Salz im Essen – eine tägliche Herausforderung

salz

Gesunde Ernährung wird für Verbraucher immer bedeutungsvoller. Sie sind auf der Suche nach gesunder Nahrung, und dazu gehört, so wenig wie möglich Salz zu konsumieren, um die Risiken von Krankheiten, vor allem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, zu begrenzen. Salzreduzierung wird zu einer großen Herausforderung. Wie kann man Alternativen finden, ohne Kompromisse beim Geschmack einzugehen ?

Was ist Salz?

Was wir gemeinhin „Salz“ nennen, bezieht sich auf Tafelsalz, das aus Natrium (40%) und Chlor (60%) besteht. Salz deckt etwa 90% des Natriumbedarfs in der menschlichen Ernährung (1). Natrium ist für die Funktion des menschlichen Körpers von entscheidender Bedeutung und hat viele Funktionen: Salz ermöglicht die Übertragung von Nervenimpulsen, spielt eine Rolle bei der osmotischen Regulation, hält Wasser im Körper zurück und hilft bei der Muskelkontraktion.

salz

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO)(2) empfiehlt eine tägliche Salzzufuhr für einen Erwachsenen von 5 g. Das ist das Äquivalent zu einem Teelöffel Salz. Der tatsächliche Tagesdurchschnitt pro Person jedoch liegt zwischen 9g und 12g, also fast doppelt so hoch! Ein übermäßiger Natriumkonsum kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einschließlich Bluthochdruck, erhöhen. Schätzungen zufolge könnten jährlich 2,5 Millionen Menschenleben gerettet werden, wenn der Salzkonsum auf das empfohlene Niveau gesenkt würde.

Die Verbraucher sind sich dessen bewusst geworden, und 42% halten Salz oder Natrium für einen Inhaltsstoff mit negativen Auswirkungen auf ihre Gesundheit (3). Die von der WHO ausgesprochenen Empfehlungen zielen darauf ab, den Salzkonsum bis 2050 (4) um 30% zu senken. Die Interessengruppen haben sich verpflichtet, etwas zu bewirken, und es gibt weltweit mehr als 75 Strategien zur Verringerung des Salzkonsums.

Für alle, die sich dem salzarmen Konsum hingeben möchten, gibt es hier Linktipps:

https://www.ndr.de/ratgeber/kochen/rezepte/rezeptdb230.html

https://www.sonnentor.com/de-at/rezepte-tipps/tipps/salzarme-salzlose-ernaehrung

https://eatsmarter.de/gesund-leben/gesundheit/salzersatz-beim-kochen

(1)He and al., Reducing salt intake to prevent hypertension and cardiovascular disease, 2012
(2)World Health Organization, Key facts on salt reduction, 2016
(3) Global data, Ingredient insights: salt reduction, July 2018
(4)K. Trieu and al., Adapted from salt reduction initiatives around the world–a systematic review of progress towards the global target, 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.