Diese Tipps würde auch der Weihnachtsmann geben

Bevor der Weihnachtsbaum endlich steht, müssen viele Dinge erledigt werden. Vor dem Geschenkekauf steht die Frage, was den Liebsten und besonders den Kindern gefallen könnte. Denn kaum sind die Geschenke ausgepackt, gibt es bei vielen Kinder schnell gelangweilte Gesichter. Sie haben das Interesse schon wieder verloren. Bei allen Überlegungen sollte aber im Vordergrund stehen: Spielen ist grundlegend für die Entwicklung eines Kindes. Es ist deshalb sehr wichtig und geht über das Lernen hinaus. Kinder spielen freiwillig und finden über das Spiel neue Lernerfahrungen. Es bildet wichtige Fähigkeiten aus wie Fantasie, Selbstbewusstsein, Frustrationstoleranz und Teamfähigkeit. Deshalb ist Zeit zum Spielen ein besonders wichtiges Geschenk für Kinder. In einem durchorganisierten Umfeld bleibt manchmal nicht genügend Spielraum dafür.

Diese Tipps helfen Eltern bei der Suche nach Spielsachen, die das Interesse der Kinder langfristig aufrecht erhält.

Denken Sie an das Alter, Interesse und die Begabung des Kindes:

  • Spiele zur Förderung der körperlichen oder intellektuellen Fähigkeiten
  • Unterhaltende Spiele
  • Spiele, die die sozialen Fähigkeiten des Kindes fördern

Spiel darf Kind nicht über- oder unterfordern
Häufig werden Spielsachen gekauft, dessen Funktionen zu simpel oder vom Kind gar nicht ausgeschöpft werden können. So sind Frustrationen vorprogrammiert. Die Eltern sollten sich deshalb gut beraten lassen und hinterfragen, ob die Anwendung nicht zu kompliziert und zu speziell für ihr Kind ist.

Vielfältigkeit fördert Kreativität und Spiellust
Ein Spiel oder Spielzeug, dass mehrer Möglichkeiten der Anwendung bietet, fördert die Kreativität.
Eindimensionale Spiele mit wenig Veränderungs-und Anwendungsspielraum werden dagegen schnell langweilig. Zudem ist es sinnvoll, Spiele zu verschenken, die alleine, aber auch mit mehreren Spielern gespielt werden können.

In guten Fachgeschäften finden Eltern Beratung und Anregung. Wer besonderen Wert auf faire, ökologisch nachhaltig produzierte Spielsachen legt, findet bei Ökotest und unter
http://www.fair-spielt.de/ wertvolle Informationen.
Nützliche Tipps gibt auch der „spiel gut Arbeitsausschuß Kinderspiel und Spielzeug e.V.“ Er ist eine auf Spielzeug und Spiele spezialisierte gemeinnützige Verbraucherberatung.

Aber nicht nur die Kinder, sondern Ehepartner, Verwandte und Freunde wollen beschenkt sein. Wenn Sie auch hier auf faire und ökologisch nachhaltige Produkte Wert legen, bietet Ihnen diese Liste Hilfestellung:

Label-online.de bietet Ihnen verlässliche Hintergrundinformationen und konkrete Bewertungen zu Produkt-, Dienstleistungs- und Managementlabeln. Derzeit ist Label-online.de mit rund 450 Labeln und unternehmensbezogenen Managementstandards das größte Label-Portal Europas
http://www.label-online.de/label-datenbank

picture-organic: Die drei jungen Unternehmer wollen mit ihrem Projekt, ein Konzept ethischer, biologischer und technologischer Produkte umsetzen und damit die Umwelt und die Menschen schützen.
http://www.picture-organic-clothing.com/de/environnement/

modeaffaire will viele Menschen für diese Mode begeistern, die für Qualität und Nachhaltigkeit steht, weil diese Themen weit mehr als nur ein Trend sind:
http://www.modeaffaire.de/

Utopia möchte dazu beitragen, dass Millionen Menschen ihr Konsumverhalten und ihren Lebensstil nachhaltig verändern. Dass sie bewusster entscheiden und mit jedem Kauf umweltfreundliche Produkte und faire Arbeitsbedingungen in aller Welt unterstützen.
http://www.utopia.de/

Futurefashionguide: Neben Trends, Ästhetik und Design spielen Umwelt- und Menschenfreundlichkeit für die hier vorgestellten Labels eine große Rolle. Mit ihren Ideen und Konzepten sind sie die Pioniere in der Mode-Branche. Sie verwenden besondere Materialien, verändern von Grund auf ihre Fertigungsprozesse und betreiben faires Business.

http://www.futurefashionguide.com/eco-fashion-stories/


Hintergrundinformationen zum Fair Trade Goldschmuck:
Beim Fair Trade Goldschmuck handelt es sich um Schmuck, der aus fair produziertem und fair gehandeltem Gold hergestellt wird, d.h. bei der Förderung, Verarbeitung und beim Handel des „fair trade Goldes“ oder der „fair trade Edelsteine“ müssen soziale und ökologische Mindest-Standards eingehalten werden.
http://www.aus-gold.de/Aus-Gold/Fair-Trade/Fairtrade-Goldschmuck.html

bijohly bedeutet Fair Trade, Schmuck, Handwerk und Design. Das verarbeitete Rohmaterial stammt aus Quellen, die strengen ökologischen und sozialen Vorgaben auf allen Ebenen der Förderung, Weiterverarbeitung und des Vertriebs, fair trade Kriterien, unterliegen.
http://bijohly.de/wb/pages/home.php

SANYALA – stellt Silberschmuck aus fairem Handel her. Er wird in Indien in Handarbeit nach sozialen Richtlinien produziert, so dass dort die Menschen fair bezahlt und sozial abgesichert sind.
http://www.sanyala.de/

Allgemeine Informationen über Vereinigungen, Verbände und Organisationen zum Thema bietet das Portal
http://www.saubere-kleidung.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.