Endlich eine gute Nacht mit „Besser schlafen für Dummies“

Nacht

Schlafen gehört zum Leben – die Dauer des Schlafs nachts fällt je nach Alter jedoch unterschiedlich aus. Babys bis zu drei Monaten brauchen zwischen 14 und 17 Stunden Schlaf. Je älter wir werden, desto mehr reduziert sich die Stundenzahl und am Ende eines Lebens brauchen manche Menschen nur sieben Stunden oder weniger Schlaf. Doch eines gilt für alle, der Schlaf sollte des Nachts ohne Einschlaf- oder Durchschlafprobleme über die Bühne gehen. Mittlerweile gibt es immer mehr Menschen, die damit Probleme haben. Manche können nicht einschlafen, wälzen sich rastlos im Bett und es dauert lange, bis der Schlaf endlich kommt. Andere werden des Nachts wach und können nur schwer wieder einschlafen. Klar, dass der nächste Tag nicht ausgeruht beginnen kann. Unkonzentriert und müde schlägt man sich durch den Tag. Manche fürchten sich geradezu vor der nächsten Nacht.

Besser schlafen für Dummies

Schlaf hat viel mit Gewöhnung zu tun, sagt die Fachärztin Dr. Eva Kalbheim, Autorin des Ratgebers „Besser schlafen für Dummies“. Darin steckt auch zumindest ein Teil des Problems und mögliche Ansätze zur Lösung. Unser Körper funktioniert nach einer inneren Uhr – dem „Schlaf-Wach-Rhythmus“. Der unterscheidet sich von Mensch zu Mensch ein wenig. Dennoch gibt er bei jedem die Richtschnur an, zu welchem Zeitpunkt er seinen Schlaf beginnen sollte. Verstößt jemand permanent gegen seine innere Uhr, können die genannten Schlafprobleme auftauchen.

Ursachenforschung leicht gemacht

Doch es gibt natürlich einige Ursachen mehr wie Bewegungsstörungen im Schlaf, Atemaussetzer oder krankhafte Schlafattacken. Aber wie erkennt man, unter welcher Schlafstörungen man leidet? Übersichtlich und verständlich erklärt die Ärztin, wie man sie erkennt und verstehen lernt, mit welchen Methoden man Schlafstörungen vorbeugt und behandelt. LeserInnen erhalten Tipps zum Führen eines Schlaftagebuchs. Ein sehr wichtiges Diagnose-Instrument und oftmals der Beginn für eine Lösung der Schlafprobleme.

Besonders hilfreich für gestresste Eltern ist auch das ausführliche Extra-Kapital „Alle Kinder können schlafen“ und das egal, ob es Säugling, Kinder oder Jugendliche sind.

Besonders hilfreich sind die methodisch übersichtlichen, kompakten Zusammenfassungen. Man muss nicht den gesamten Text lesen, um zu verstehen, aber was man dort liest, ist sehr verständlich und informativ. Die zahlreichen Übungen, Checklisten und Ratschläge zu Medikamenten und Einschlafhilfen ermöglichen es, wieder entspannt ins Bett zu gehen.

Die Chancen sind hoch, nach der Lektüre und Einhaltung der entsprechenden Empfehlungen wieder in einen tiefen und gesunden Schlaf fallen zu können. Sehr empfehlenswert!

BESSER SCHLAFEN für Dummies

Dr. med. Eva Kalbheim

270 Seiten, Softcover
Deutsche Dummies

ISBN: 978-3-527-71659-3
Wiley-VCH, Weinheim

Dr. med. Eva Kalbheim ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Coach und Kommunikationsexpertin. Mit einem innovativen Gesundheitscoaching-Konzept unterstützt sie Menschen, die eine bessere Work-Life-Balance erreichen möchten. Sie arbeitet hauptberuflich als Chefärztin und stellvertretende Klinikdirektorin der Spezialklinik Schloss Gracht in Erftstadt. Bei den Dummies sind von ihr erscheinen: »Gelassenheit lernen«, »Resilienz«, »Meine Stärken entdecken und entwickeln«, »So leicht geht Progressive Muskelentspannung« und »Den inneren Schweinehund bändigen«.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.