Entdecke den Buddha in dir

Was hat Buddha mit Stress zu tun? Auf den ersten Blick gar nichts. Stress ist zumeist selbst gemacht und  fängt oft ganz harmlos an. Erst sind es nur gelegentliche Überstunden, zu viel Verabredungen, zu wenig Schlaf. Wenn auch nicht alles hausgemacht ist, oftmals haben wir es einfach verpasst, frühzeitig den Riegel vorzuschieben. Und jetzt kommt Buddha ins Spiel. Denn in der buddhistischen Lehre sind Achtsamkeit und Gelassenheit bedeutsame Voraussetzungen, um Stress zu bewältigen  Doch es wäre falsch, wenn man das kleine Büchlein „Entdecke den Buddha in dir“ nur als Ratgeber gegen zu viel Stress verstehen würde. Nein, in diesem Buch steckt noch viel mehr. Die Autorin Maren Schneider, die selbst durch kritische Lebensumstände zur Meditation gefunden hat, macht uns zu Beginn mit den Grundlagen vertraut, erläutert, was Stress für Körper und Geist bedeutet und wie es gelingen kann, grüblerische Gedanken, Wut und Hilflosigkeit auszuschalten und zu lernen, es erst gar nicht dazu kommen zu lassen.
Im Übungsteil des Buches werden ganz konkrete Beispiele aufgeführt, die wirklich gut umsetzbar sind. Und zwar auch, wenn es schier unmöglich erscheint. So kann man dem Alltagsstress ein Schnippchen schlagen und zu mehr Achtsamkeit,  innerer Ruhe und sogar mehr Weisheit gelangen. Ein sehr verständliches, gut aufgebautes Buch für jeden Menschen, der mehr für sich tun will!

Die Autorin Maren Schneider ist Heilpraktikerin für Psychotherapie sowie ausgebildete Lehrerin für Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR) und für Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie (MBCT). Sie verfügt über jahrzehntelange Übungserfahrung. Nach einem umfassenden Studium der buddhistischen Lehre setzt sie sich intensiv für deren Umsetzung im täglichen Leben ein. Seit 2004 unterrichtet sie MBSR und MBCT und leitet Meditations- und Achtsamkeits-Retreats. Darüber hinaus begleitet sie Menschen in Umbruchphasen, Stress- und Krisenzeiten.

Entdecke den Buddha in dir

Maren Schneider

Verlag: Knaur Mensana

ISBN: 978-3-426-87712-8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.