Ewald Arenz – Meine kleine Welt -Familiengeschichten

Familiengeschichten

Ohne Familie wären wir nicht, was wir sind. Und die meistens fühlen sich dort geborgen und wohl. Für den Autor Ewald Arenz sind sie (M)eine kleine Welt. Wie es dort zugeht, erzählt er in vielen kleinen Episoden. Fantasievoll und mit viel Humor schaut er aus der Perspektive seines Alter-Egos Heinrich auf seine Frau und drei Kinder. Hauptsächlich Ehemann, Vater und Autor, ist er zudem noch im Nebenberuf Lehrer an einem Gymnasium. Eine wahre Quelle für große und kleine Erlebnisse, Missgeschicke oder Missverständnisse. Was er in diesen verschiedenen Rollen so alles erlebt, ist zumeist irrsinnig komisch, lustig und abenteuerlich. Wie im echten Leben halt.

Das männliche Gen lässt ihn in so manche Falle tappen, aber auch auf übergroße Pferde steigen und mit ihnen auszureiten, nur um sein Gesicht nicht zu verlieren. Als Familienvater ausgeschlossen zu sein und eine Nacht draußen zu übernachten, das hat gleich mehrere urkomische Gründe. In eine Treibjagd zu geraten und im Graben zu landen nur einen einzigen. Und wenn man als Lehrer ungewollt gegen seine eigenen Regeln verstößt, schmunzeln nicht nur die Schüler*innen.

Diese locker und mit viel Humor erzählten Familiengeschichten muss man einfach lesen. Besonders Eltern werden sich in der ein oder anderen wiederfinden und sich köstlich amüsieren.

Ewald Arenz
Meine kleine Welt – Familiengeschichten


216 Seiten
ISBN 978-3-7472-0351-4
€ 20,00 [D] • € 20,90 [A]
Auch als eBook erhältlich.
ars vivendi

Ewald Arenz wurde 1965 in Nürnberg als Sohn eines evangelischen Landpfarrers geboren und für
sein literarisches Werk unter anderem mit dem Bayerischen Staatsförderpreis ausgezeichnet. Seine Werke wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.