Farbenpracht: Mehr Ge-Würze für den Herbst auch für’s Make-up

Gewürze

Vollmundige Gewürze wie Safran, Curry, Zimt oder Chili verleihen einem Gericht erst das besondere Etwas. Warum sollte es beim Make-up anders sein? Mit Gewürzfarben und -düften liegt man diesen Herbst goldrichtig. Ein Lidschatten in aufregendem Lavendelblau, strahlende Wangen in Vanille oder Fingernägel in scharfem Rot, machen 2020 das Rennen.

Beim Make-up darf sich mit Vorliebe ausgetobt werden. Durch ihre feurige Eleganz harmonieren Gewürzfarben hervorragend miteinander und verleihen einem Nudelook die gewisse Würze. Make-up Artist Iris Martin, die schon Prominente wie Eva Padberg oder Miranda Kerr schminken durfte, verrät, was Gewürzfarben beim Make-up bewirken:

„Gewürztöne stehen fast jedem Typ und geben dem natürlichen Make-up etwas mehr Modernität. Im Prinzip können die Farben wie Brauntöne verwendet werden, geben aber mehr Pepp. Curry oder Chili auf den Lippen wirkt auch für das Büro klassisch genug.“

Lippen

Orangefarbene Safranakzente bringen vor allem blaue Augen zum Strahlen, da sie sich wie ein Komplementärkontrast gegenseitig zum Leuchten bringen. Beerige Schattierungen schmeicheln Grünäugigen besonders gut. In Kombination mit dem passenden Lippenstift und Nagellack wirkt der Look ausgesprochen harmonisch. Curry und Zimt vertiefen die Goldpigmente in braunen Augen gekonnt – ob als sexy Eyeliner oder aufwendiges Lidschattenspiel.

Um diesen extravaganten Tönen die passende Bühne zu bieten, sollte stets eine Base verwendet werden. Sie intensiviert nicht nur die Farbe des aufgetragenen Produktes, sondern ebnet auch die Haut, sodass sich darin keine Pigmente absetzen können. Über eine verlängerte Haltbarkeit darf man sich obendrein freuen.

Aber nicht nur farblich verführt uns der Herbst mit der bunten Couleur des Orients, auch in Sachen Duft darf tief ins Gewürzregal gegriffen werden. Warme erdige Noten nach Zimt oder rosa Pfeffer, passen hervorragend in diese duftgeschwängerte Zeit des weihnachtlichen Backens. Was in Plätzchen gut schmeckt, riecht auch auf der Haut verführerisch-sinnlich: Vanille, Orange oder Tonkabohne stehen für wärmende Momente an kalten Wintertagen.

Geben wir den grauen Herbst- und Wintertagen ein bisschen mehr Pepp und Würze, nicht nur geschmacklich, sondern vor allem durch ein vollmundig-betörendes Make-up!

Foto: Foto von Paolo Bendandi Text: beautypress /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.