FilmTipp – Shame

Brandon ist ein Gewinner. Er wohnt in einem Appartement in Manhattan, ist erfolgreich in seinem Beruf und überzeugt alle mit seinem Charme und Charisma. Doch für Brandon zählt nur eines: Sex. Er ist süchtig danach, ständig auf der Suche nach Befriedigung der ihn beherrschenden Begierde. Eines Tages steht hilfesuchend seine Schwester Sissy vor der Tür, auch sie eine zerrissene Persönlichkeit.

Brandon kann mit seiner Rolle als großer Bruder nicht umgehen und entzieht sich Sissys Wunsch nach Nähe, zu der er nicht fähig ist. Der britische Regisseur und Videokünstler Steve McQueen hat zusammen mit Michael Fassbender und Carey Mulligan in den Hauptrollen einen Film geschaffen, der in seiner Intensität Grenzen überschreitet und erschüttert. Vor allem Fassbender gibt seine Figur in ihrer verzweifelten Gier völlig preis und die Kamera tut mit ihren unbarmherzigen Nahaufnahmen ihr übriges, um die Seelenqual Brandons und seine ausweglose Situation offen zu legen. McQueen beweist Mut zum langsamen Erzählen, zu den Bildern passt der phantastisch komponierte Soundtrack. Ein atemberaubender Blick hinter die Fassade einer überreizten Gesellschaft.
FBW:Prädikat besonders wertvoll

Gattung: Drama; Spielfilm
Regie: Steve McQueen
Darsteller: Michael Fassbender; Carey Mulligan; James Badge Dale; Nicole Beharie; Lucy Walters; Mari-Ange Ramirez; Alex Manette; Hannah Ware
Drehbuch: Abi Morgan; Steve McQueen
Kamera: Sean Bobbitt
Schnitt: Joe Walker
Musik: Harry Escott
Länge: 101 Minuten
Kinostart: 01.03.2012 // Berlin ab 23.02.2012
Verleih: Prokino Filmverleih
Produktion: See-Saw Films, Film4; UK Film Council;
FSK: 16

http://youtu.be/P92VXnlGsj4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.