Friesische Karibik: Pure Erholung gerade in der kühleren Jahreszeit

Wyk auf Föhr, 06. September 2012 – Die kühlere Jahreszeit mit ihrem frischen Wind und der zauberhaften Natur lässt sich auf der Insel Föhr aufgrund des gemäßigten Klimas ganz besonders genießen. Die Farbe der lebhaften See ändert sich täglich – mal schimmert sie grün, mal blau, mal grau. Dazu die schier unendliche Weite des Wattenmeeres, und ein Himmel, über den ungestüm die Wolken wandern. Der Trubel des Alltags bleibt von Anfang an auf dem Festland zurück, so dass sich auch schon ein verlängertes Wochenende auf der Insel lohnt.

Schon beim tiefen Einatmen auf der Fähre von Dagebüll nach Föhr wird die Reinheit der frischen Nordseeluft spürbar, die einem neue Kraft gibt. Auf Föhr kann man wunderbar innehalten und sich erholen, weil die frische Brise im Winter hier deutlich milder ist als auf den Nachbarinseln.

Warm ums Herz wird einem beim Bummel durch eines der urigen Friesendörfer. Lauschige Cafés laden zu friesischer Gemütlichkeit ein. Ein behagliches Gefühl, wenn sich nach einem ausgedehnten Spaziergang die angenehme Wärme eines dampfenden Friesentees oder Pharisäers im Körper ausbreitet.

Die wohltuende Kraft des Meeres wird auch spürbar bei den vielfältigen Thalassoanwendungen, die auf Föhr angeboten werden. In tollem Ambiente kann man in einen flauschigen Bademantel gehüllt den ganzen Tag die Seele baumeln lassen.

Ein warmes entspannendes Bad bei Kerzenlicht

Ein warmes entspannendes Bad bei Kerzenlicht


Für sich sein, Kraft tanken und den Kopf frei bekommen – die pure Erholung findet man auf Föhr, der Friesischen Karibik.

Freie Unterkünfte für einen entspannten Herbst- und Winterurlaub und viele weitere Informationen zur Friesischen Karibik erhält man auf www.foehr.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.