Haarstyling – je nach Anlass, Lust und Laune

Darmstadt, 17. Dezember 2009 – Die Festtage stehen vor der Tür. Da stellt sich nicht nur die Frage nach dem passenden Outfit, auch die Frisur muss sitzen und soll dem Anlass entsprechen. Weihnachten darf sie chic-elegant bis sportlich-entspannt sein. Für die heiße Silvesterparty darf das Haarstyling dann etwas glamouröser oder trendiger ausfallen. Hat der Friseur mit einem gelungenen Haarschnitt die Basis gelegt, wird das Styling zu Hause leicht gemacht. Dabei können zahlreiche Stylingmittel helfen, die richtig angewendet zu einem gelungenen und selbstbewussten Auftritt beitragen. Mit ein paar Handgriffen, den geeigneten Produkten und einfachen Regeln kann jede/r die Frisur zu Hause selber stylen. Ein neuer Schwerpunkt auf www.haut.de informiert über die Vielfalt der Haarstylingprodukte, wichtige Inhaltsstoffe von Schaumfestiger, Haarspray und Co und gibt Tipps für die richtige Anwendung der Tools.

Besonders angesagt ist seit geraumer Zeit das ausdrucksstarke Modellieren einzelner Haarpartien insbesondere bei Kurzfrisuren. Der Handel hat dafür in den letzten Jahren ein umfangreiches Sortiment an Styling-Produkten entworfen und auf den Markt gebracht. Die Kosmetikbranche bezeichnet diese Produkte als Styling-Tools. Sie bewirken in erster Linie ein Aneinanderhaften der Haare. Zu Silvester sorgen Produkte mit feinen Glanz- und Glitterpartikeln für zusätzliche Effekte im Haar. Zu den Styling-Tools zählen neben den klassischen Pomaden, Frisiercremes und Wet-Gels auch Haarwachse, Gums, Muds und Greases. Letztere sprechen vor allem junge Anwender an und sind heute einer enormen Dynamik unterworfen. Der neue Themenschwerpunkt auf haut.de stellt die Produktvielfalt vor, erläutert die Anwendungsgebiete und gibt Tipps zur Handhabung.

Der Schwerpunkt „Haarstyling“ geht außerdem der Frage nach: Was ist eigentlich drin, in Stylingprodukten? Er erläutert, was es mit Filmbildnern, Wachsestern und Glanzgebern auf sich hat. Besonders angesagt neben den Trendstylings sind heute der Undone-Look, der unfrisiert aber gepflegt wirken soll, sowie auch coole, lässige Looks. Für diese modischen Frisuren braucht man Stylingtools mit hohen Haltegraden. Hier kommen häufig Gele und Wachse zum Einsatz. Ein weiterer, zeitloser Trend ist der natürliche Look, dem man das Styling nicht ansieht. Für Volumen und Halt sorgen hier u.a. verschiedene Typen von Haarfestigern wie Schaumfestiger, Flüssig- oder Föhnlotion. Damit gelingen auch die Hochsteck- oder die Sleekfrisur (gepflegte Glattfrisur) zu Weihnachten besser. Mit Anti-Frizz-Formeln sollen Locken gebändigt werden, Colorschäume bringen Farbe ins Haar. Auch Haarspray und Haarlack, die die Frisur schließlich dauerhaft in Form halten sollen, sind Thema des neuen Schwerpunkts. Die Lektüre lohnt sich für alle, die sich einen Überblick über die Vielfalt der Stylingprodukte und ihre Inhaltsstoffe verschaffen, ihren eigenen Look verbessern oder ihre Kinder in Stylingfragen besser verstehen wollen. Lesen Sie mehr unter www.haut.de/haarstyling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.