I Want To Run // Wolfsbrüder

Der Trans-Europalauf ist der härteste und längste Dauerlauf der Welt: 4.500 km von Süditalien bis zum Nordkap. Pro Tag 70 Kilometer in 64 Etappen ohne Pausentag. Übernachtet wird in Turnhallen, Kindergärten, Schwimmbädern. Jeder ist dabei allein mit sich, seinen Kräften und Ängsten. Während Lavendelfelder in Gebirgsschluchten übergehen, stellt sich heraus, wer mental am stärksten ist, seinen Körper unter Kontrolle hat und sich weder von Selbstzweifeln noch von kurzfristigem Erfolg verführen lässt. Zwischen Konkurrenz und Unterstützung entsteht in 64 Tagen eine Leidens- und Triumphgemeinschaft. Und doch zählt am Ende auch hier: wer erreicht das Ziel als erstes?

Der Startschuss fiel am 19.4. in Bari (Italien). Ins Ziel liefen die Sportler am 21.6. am Nordkap (Norwegen) nach ca. 4500 Kilometer und 64 Etappen. Damit ist der Trans-Europalauf das derzeit anspruchsvollste und härteste Läuferrennen weltweit. Die Etappenlänge liegt zwischen 44 und 97,2 Kilometern, im Schnitt bei 69,7 Kilometern täglich. Im Verlauf des Rennens gibt es keinen Ruhetag. 65 Teilnehmer hatten sich für das Rennen qualifiziert, davon 53 Männer und 12 Frauen, zwischen 28 und 69 Jahre alt und aus 11 Nationen. Erstmalig fand der Trans-Europalauf 2003 von Lissabon nach Moskau statt. Der Wettbewerb wird regelmäßig im Abstand von sechs Jahren ausgetragen.

Regisseur Achim Michael Hasenberg begleitet 7 Extremläufer auf dieser Odyssee durch Europa und an die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit. Der vormalige Gewinner Robert Wimmer, Profi-Läufer Achim Heukemes, ein Friseur aus Toulouse, ein an Multipler Sklerose erkrankter Familienvater, eine der schnellsten Ultra-Marathonläuferinnen der Welt, eine Hausfrau aus Tokio und zwei schwedische Offiziere – sie alle vereint ein starker Wille, die Leidenschaft für das Laufen und unbeugsame Disziplin. Gemeinsam gehen sie an die Grenzen des Menschenmöglichen.

„I Want To Run“ dokumentiert ihren langen, manchmal harten, oft energischen, aber immer bereichernden Weg zum Ziel.

„I Want To Run“ ist weit mehr als eine ambitionierte Sport- Reportage mit Hintergrund.

I WANT TO RUN

Das härteste Rennen der Welt
ein Film von Achim Michael Hasenberg
Dokumentarfilm, Deutschland 2011, 89 Minuten

Der Film läuft in:

BERLIN: Babylon Mitte
FREIBURG: Harmonie (nur Do. 07.06. 17.00 Uhr)
MANNHEIM: Cinemaxx (nur Do. 07.06. + Di. 12.06. jeweils 16.30 Uhr)
ZELLA-MEHLIS: Kino in der Schauburg
AUGSBURG: Thalia (Do. 07.06. + So. 10.06. jeweils 11.00 Uhr)
MÜNCHEN: Neues Arena (Do. 07.06./ Sa. 09.06./So. 10.06. jeweils 13.45 Uhr)
STUTTGART: Delphi (täglich 16.00 Uhr)

ab 08. Juni
LEIPZIG: Luru Kino in der Spinnerei

ab 14. Juni:
NÜRNBERG: Casablanca
ULM: Mephisto

21. Juni – 27. Juni:
LICH: Traumstern
REGENSBURG: Filmgalerie


Wolfsbrüder

Der Vater des siebenjährigen Marcos gerät in große Not, als ein Wolf fünf seiner Ziegen reißt: Er sieht sich gezwungen, Marcos an seinen Gutsherren zu verkaufen. Dieser schickt ihn ins Tal der Stille, fernab jeder Zivilisation, wo Marcos den alten Ziegenhirten Atanasio bei seiner Arbeit unterstützen soll. Nach und nach gewöhnt sich Marcos an das Leben in freier Natur und findet unter den dort lebenden Tieren Nähe und Schutz. Besonders die Wölfe faszinieren ihn und werden ihm nach und nach zu besseren Freunden als die Menschen es je waren.
Mit WOLFSBRÜDER greift der spanische Regisseur Gerardo Olivares eine wahre Geschichte auf und setzt sie originell und stimmig um. Atemberaubende Natur- und Tieraufnahmen unterstützen die spannende Atmosphäre des Films und betten sie glaubhaft in einen historischen Kontext ein. Obwohl hier die harte Realität des
Spanischen Bürgerkrieges angedeutet wird, ist WOLFSBRÜDER vor allen Dingen eine märchenhafte und abenteuerliche Geschichte einer grenzenlosen Freundschaft zwischen Mensch und Tier.

Wolfsbrüder
Abenteuerfilm
Prädikat besonders wertvoll FBW
Deutschland/Spanien 2010
Regie: Gerardo Olivares
Darsteller: Juan José Ballesta,
Manuel Camacho,
Sancho Gracia u.a.
Länge: 107 Minuten
FSK: 6

Quelle: FBW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.