Komm in Kontakt von Nadine Kmoth – Buchtipp

Kontakt

Wir sind soziale Wesen und brauchen den direkten Kontakt und Austausch mit anderen Menschen. Ohne diesen fühlen wir uns einsam. Viele Menschen konnten das in der Corona-Pandemie schmerzlich erfahren. Anstelle mit der Kollegin im Büro ein wenig plaudern zu können, standen vielleicht WhatsApp-Begegnungen ganz oben auf der Liste und Haustiere und Wärmflaschen sorgten für Zuwendung und Wärme. Doch soziale Fähigkeiten dürfen nicht im Trockendock gelagert werden. Vielleicht hat sogar der eine oder andere bereits ein wenig dicht gemacht und traut sich nicht so richtig, auch mit noch unbekannten Menschen in Kontakt zu treten.

Der Ratgeber „KOMM IN KONTAKT“ von Nadine Kmoth zeigt auf, wie ein Kontaktaufbau gelingen kann. Dabei ist insbesondere wichtig, seine Körpersprache einzusetzen. Gestik und Körpersprache sind unsere ureigene Kommunikationsquelle. Unsere Sprache hat sich evolutionsgeschichtlich aus einfachen Zeigegesten entwickelt, wie der Anthropologe Michael Tomasello in „Die Ursprünge der menschlichen Kommunikation“ beschrieben hat. Unsere Fähigkeit zusammenzuleben und zu arbeiten, ist daraus entstanden. Gesten, Mimik und Körperhaltung senden stets Signale aus. Aber was passiert, wenn sie nicht das ausdrücken, was ich sagen will? Wie mache ich sie eindeutig und besser und was muss beim Gegenüber beachtet werden?

Leser*innen erfahren in diesem Ratgeber, welche Abwehrmanöver und die dahinter liegenden Einstellungen uns daran hindern, auf andere zuzugehen. Er besticht durch viele konkrete Beispiele und viele praktische Tipps. Sie helfen, in unterschiedlichen Bereichen, etwa in Job- und Alltagssituationen sein Kontaktverhalten zu optimieren. Freundschaften sind so viel einfacher zu schließen.

Komm in Kontakt

Der Körpersprache Guide für das Gegenteil von einsam

Autorin Nadine Kmoth

ISBN: 978-3-8918521-1-0

E-Book, EUR 12,90 (D)

ISBN: 978-3-9818521-2-7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.