Mein Schulkind – Alles zu Schule, Lernen und Entwicklung

Mein Schulkind

Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Schultag? Dass er ein einschneidendes Erlebnis war, ist Ihnen sicher noch bewusst. In Deutschland sind es Dreiviertelmillion Kinder jedes Jahr, die in die erste Klasse der Grundschule kommen und diesen Schritt ins Schulleben gehen. Bedeutsam, denn in der Schule werden erstmals Anforderungen an das Können eines Kindes gestellt. Heute ist vieles anders als noch Jahrzehnte zuvor und Schulkinder sind durch die Kitajahre, die sie teilweise hinter sich gebracht haben, immer selbstständiger geworden. Und auch die Erziehung zu Hause zielt stärker auf die frühe Selbstständigkeit der Kinder ab. Alles Bedingungen, die den Eintritt in die Schule erleichtern. Und doch fordert diese Etappe im Leben eines Kindes Eltern und Kinder gleichermaßen heraus. Der Ratgeber „Mein Schulkind“ der Stiftung Warentest hilft Eltern dabei, ihre Kinder kompetent zu begleiten.

Die Autor*innen Michael Leicht und Annette Müller nehmen dabei eine ganzheitliche Perspektive ein. Nicht nur die Schule, auch Familie, Freunde, Freizeit und die körperliche und psychische Entwicklung werden berücksichtigt. Zunächst wird erklärt, was unter Entwicklung zu verstehen ist. Theoretisch gibt es ein Stufenmodell, nach dem sich die menschliche Entwicklung vollzieht, doch praktisch verläuft sie nicht ganz so gradlinig.

Das sollten Eltern wissen

Kinder entwickeln sich ganzheitlich. Viele verschiedene Einflüsse sind dabei wirksam. Im Ganzen eine komplexe Angelegenheit. In der Fachsprache ist daher von einem „Bio-psycho-sozialen Modell“ der Entwicklung die Rede. Entscheidend ist, die individuellen Interessen, Begabungen, Vorlieben und Ideen des Kindes sensibel wahrzunehmen. Denn Eltern stehen dabei an vorderster Front. Wichtig ist eine vertrauensvolle Kommunikation in der Familie, in der Klassengemeinschaft und im Dialog mit Lehrkräften.

Gefühle und Denken – ein komplexes Geschehen, besonders im Kindesalter

Ausführlich wird auf die Gefühlswelt und die kognitive Entwicklung des Kindes in diesem Alter eingegangen. Welche Emotionen sich gerade in diesem Alter herausbilden und wie Erwachsene hier Vorbilder sein können.

Der Schulbeginn in diesem Alter ist verbunden mit einem Zeitfenster, in dem das Lernen, die Sprachentwicklung, Gedächtnisbildung und die Neugier, neues Wissen anzuhäufen, sozusagen auf Hochtouren läuft. Und Eltern können lernen, die Welt noch einmal mit ihren Kindern neu zu sehen.

Misserfolge, Mobbing und Co.

Ohne Probleme geht es meist auch in der Schule nicht. Besonders wichtig ist hier der Umgang mit Misserfolgen, Lernschwächen, Stress, Mobbing oder Gewalt. Mit Beispielen untermauert, werden sie ebenfalls thematisiert und Hilfen dazu angezeigt.

Aber auch ganz praktische Tipps zu allen Fragen – von Schulreife und Schulwahl, über welche Schulranzen, Schreibtische bis hin zur Schultüte nebst Inhalt – hier bleibt kein Thema unberücksichtigt und keine Frage offen. Zum Schluss gibt es eine Übersicht über entsprechende Websites im Internet.

Der Ratgeber ist beinahe schon ein Handbuch, so umfassend ist er geraten. Eltern können sich wirklich auf die Informationen stützen und verlassen. Er ist zudem übersichtlich gestaltet und sehr verständlich geschrieben. Sehr empfehlenswert!

„Mein Schulkind“ ist seit dem 20. Juli für 24,90 Euro im Handel erhältlich. Über www.test.de/schulkind kann es online bestellt werden.

Der Autor: Michael Leicht ist Diplom-Psychologe. Er leitet zwei Erziehungsberatungsstellen und berät Eltern, Familien und Jugendliche sowie verschiedene pädagogische Einrichtungen zu Erziehungsfragen.

Die Autorin: Annette Miller ist Diplom-Psychologin und Familientherapeutin. Sie arbeitet an einer Familienberatungsstelle, ist Dozentin der Psychologie an einer Berufsfachschule und leitete Seminare zu Themen wie Stress- und Konfliktmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.