Mit Make-up werden Frauen positiver wahrgenommen

Mit Make-up werden Frauen positiver wahrgenommenMit Make-up werden Frauen positiver wahrgenommen

Die meisten Frauen sind geschminkt, wenn sie das Haus verlassen. Bewußt oder unbewußt, liegen sie damit genau richtig, denn Forschungen haben gezeigt, dass ein Make-up Wirkung darauf hat, wie Frauen wahrgenommen werden: Sie gelten im Gegensatz zu ungeschminkten Frauen als attraktiver, kompetenter, sympathischer und vertrauenswürdiger.
Forscher ließen Probanden Fotos mit Frauengesichtern betrachten, die entweder kein Make-up trugen, natürlich, professionell oder glamourös geschminkt waren. Die Fotos zeigten Frauen verschiedener Altersgruppen und ethnischer Zugehörigkeit und wurden jeweils nur 250 ms dargeboten. Beim zweiten Experiment schauten sich die Probanden die gleichen Fotos ohne Zeitbegrenzung an, jedes Gesicht konnten sie sorgfältig betrachten. Dann ordneten die Versuchspersonen den Gesichtern Eigenschaften wie Kompetenz, Sympathie, Attraktivität und Vertrauenswürdigkeit zu.
Wir fanden heraus, so die Studienleitern Nancy Etcoff, dass Frauen als kompetenter, sympathischer, attraktiver und vertrauenswürdiger eingestuft wurden, wenn sie geschminkt waren. Hatten die Probanden mehr Zeit, die Fotos zu prüfen, blieb es jedoch nicht bei der gleichen Beurteilung. Frauen mit sehr ausdrucksvollem, starken Make-up galten zwar ebenfalls als sympathisch und attraktiv, doch bei der Vertrauenswürdigkeit verloren sie an Punkten. Also nicht so, wie es noch bei der schnellen Betrachtungsvariante der Fall war.

Die Ergebnisse zeigen auch, dass die Beurteilung, jemand sei vertrauenswürdig und attraktiv, nicht von der Wahrnehmung jemand sei schön zu trennen ist: Schönheit hat eine überprüfbar positive Wirkung auf die Beurteilung von Kompetenz. Zudem ist Schönheit ein universelle Dimension sozialer Kognition, über diesen Begriff lassen sich auch Eigenschaften wie soziale Wärme und Gesundheit transportieren.Wobei insbesondere Gesundheit evolutionär ein wesentlicher Vorteil ist.
Übrigens sind auch Babys und Kleinkinder von schönen Gesichtern fasziniert, dabei sind es besonders Augen und Mund, die auffallen.
Für Frauen sicher eine wichtige Botschaft. Kosmetik kann eine wesentliche Bedeutung haben, wie man von den Mitmenschen wahrgenommen wird . Zudem kann man heutzutage sein Gesicht auf vielen Plattormen präsentieren. Gleichzeit sollte man Make-up nicht als alleinige Wirkungskraft, vielmehr als zusätzliche betrachten, denn die Stimme, Kleidung und der eigene Stil spielen in Natura ebenfalls eine ganz bedeutende Rolle.

Titel:Etcoff NL, Stock S, Haley LE, Vickery SA, House DM (2011) Cosmetics as a Feature of the Extended Human Phenotype: Modulation of the Perception of Biologically Important Facial Signals. PLoS ONE 6(10): e25656. doi:10.1371/journal.pone.0025656

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.