Nachhaltige Trachten-Kollektion von Angermaier

Zugegeben Trachtenmode mag  nicht jede Frau. Doch beim Anblick dieser wunderschönen Exemplare schmelzen sicherlich die letzten Widerstände dahin. Und Fashionistas, die gerne Ökomode tragen, werden mit der „greenline by Angermaier“ besonders anziehend aussehen. Die nachhaltige Trachten-Kollektion von Angermaier sollte sie daher genau in den Blick nehmen. Ökologisch wertvoll, nachhaltig und dabei so trendy: Das ist jetzt auch im Trachtenbereich so. Das Traditionshaus aus München präsentiert mit seiner „greenline by Angermaier“ weltweit die erste nachhaltige Trachten-Kollektion.

Highlight der Kollektion ist sicherlich die  Rhabarberlederhose

Trachten-Kollektion – mit Ökotex Standards und Rhabarberleder hergestellt

Das Familienunternehmen Angermaier Trachten, das im nächsten Jahr seinen 70. Geburtstag feiert, musste zunächst aber einige Hürden meistern, bis es tatsächlich zur Umsetzung der „greenline by Angermaier“ kam.


„Die Schwierigkeit lag darin, dass die Stoffauswahl beschränkt war. Also haben wir uns selbst auf den Weg gemacht, in Zusammenarbeit mit Webereien eigene Stoffe entwickelt und diese nach Ökotex Standards herstellen lassen. Ebenso war es nicht einfach, geeignete zertifizierte Zubehör-Hersteller zu finden, beispielsweise für Fäden, Bänder, Knöpfe…“, weiß Dr. Axel Munz zu berichten.

Alle Bestandteile der Artikel von Stoffen bis Knöpfen der „greenline by Angermaier“ sind nach Ökotex Standard 100 zertifiziert und werden durch ein unabhängiges Institut getestet. In der Kollektion zu finden sind nachhaltige Materialien wie Baumwolle, Leinen oder Rhabarberleder. Die Häute werden mit umweltfreundlichen, zertifizierten zugelassenen Farben – und schlussendlich mit Extrakten aus der Rhabarberwurzel in deutschen Traditionsunternehmen gegerbt.

 

Kommentieren Sie diesen Artikel