News: vom Fasten, von Anonymen Alkoholikern und Städtern

News

Hier einige News aus der Wissenschaft, die nichts mit dem Coronavirus zu tun haben, sondern Informationen zum Umgang mit Kalorien, Alkoholproblemen und Antibiotika bieten.

Wenn Sie das Entzündungsniveau in Ihrem gesamten Körper reduzieren, den Ausbruch altersbedingter Krankheiten verzögern und länger leben wollen, essen Sie weniger Nahrung. Das ist das Fazit einer neuen Studie von Wissenschaftlern aus den USA und China, die den bisher ausführlichsten Bericht über die zellulären Auswirkungen einer kalorienreduzierten Ernährung bei Ratten liefert.

Während die Vorteile einer kalorienreduzierten Ernährung schon lange bekannt sind, zeigen die neuen Ergebnisse, wie diese Einschränkung vor der Alterung in den Zellwegen schützen kann, wie in Cell vom 27. Februar 2020 ausführlich beschrieben wird.*

Anonyme Alkoholiker helfen dauerhaft

Ein am Mittwoch in der Cochrane-Bibliothek erscheinender Cochrane-Review vergleicht das Selbsthilfeprogramm der Anonymen Alkoholiker (AA) und sogenannte Zwölf-Schritte-Förderprogramme, welche die regelmäßige Teilnahme an AA-Sitzungen unterstützen sollen, mit anderen Behandlungen wie der kognitiven Verhaltenstherapie.

Die Auswertung von 27 Studien mit mehr als 10.000 Teilnehmern ergab, dass die Teilnahme an AA Alkoholabhängigen wirksamer hilft, auf Dauer abstinent zu bleiben. Dieser Effekt hängt wesentlich von gut geplanten Förderprogrammen ab, welche die dauerhafte Teilnahme an AA-Treffen unterstützen.**

Antibiotika: Städter und Kinder nehmen am meisten

Städter nehmen mehr Antibiotika als Menschen auf dem Land; Kinder und Senioren greifen häufiger zu ihnen als Personen mittleren Alters; mit steigender Bildung sinkt die Antibiotika-Nutzung, allerdings nur in reichen Ländern: Das sind drei der auffälligeren Trends, die Forscher des NRW Forschungskollegs „One Health and urbane Transformation“ an der Universität Bonn in einer aktuellen Studie identifiziert haben.

Noch immer werden zu viele Antibiotika verabreicht. Mögliche Folge sind Resistenzen: Gegen manche Bakterien stehen kaum noch wirksame Medikamente zur Verfügung. Die Studie erscheint im International Journal of Hygiene and Environmental Health.

Originalpublikation:
Dennis Schmiege, Mariele Evers, Thomas Kistemann und Timo Falkenberg: What drives antibiotic use in the community? A systematic review of determinants in the human outpatient sector; International Journal of Hygiene and Environmental Health; https://doi.org/10.1016/j.ijheh.2020.113497

*Originalpublikation:
Shuai Ma, Shuhui Sun, Lingling Geng, Moshi Song, Wei Wang, Yanxia Ye, Qianzhao Ji, Zhiran Zou, Si Wang, Xiaojuan He, Wei Li, Concepcion Rodriguez Esteban, Xiao Long, Guoji Guo, Piu Chan, Qi Zhou, Juan Carlos Izpisua Belmonte, Weiqi Zhang, Jing Qu, Guang-Hui Liu. Caloric Restriction Reprograms the Single-Cell Transcriptional Landscape of Rattus Norvegicus Aging. Cell, 2020; DOI: 10.1016/j.cell.2020.02.008

**Originalpublikation:
Cochrane Database of Systematic Reviews: Kelly JF, Humphreys K, Ferri M. Alcoholics Anonymous and other 12-step programs for alcohol use disorder. Cochrane Database of Systematic Re-views 2020, Issue 3. Art. No.: CD012880. https://doi.org/10.1002/14651858.CD012880.pub2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.