Pedro Cabrita Reis.

One after another, a few silent steps

In der bislang umfangreichsten Werkschau des Künstlers zeigt die Hamburger
Kunsthalle im gesamten Sockelgeschoss der Galerie der Gegenwart rund sechzig,
zum Teil raumgreifende Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen und Photographien
aus den Jahren 1987 bis 2009. Die Ausstellung wird neben Leihgaben aus renommierten
Museen und Privatsammlungen auch neue Werke vorstellen, die für
die Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle konzipiert wurden
Seit den frühen 1990er Jahren kreist Cabrita Reis’ Werk um die Themen Haus,
Behausung, Architektur und Territorium. Neben Arbeiten, die auf Elementen der
alltäglichen Lebenswelt, wie Tisch und Stuhl, Tür und Fenster basieren, entwirft
Cabrita immer wieder raumgreifende Installationen, die die Ausstellungsräume mit
ebenso komplexen wie brachialen architektonischen Strukturen in Besitz nehmen.

Bildnachweis: Pedro Cabrita Reis (*1956)
A propos des lieux d’origine #1, 2005
© Collection Musée d’Art Moderne
Grand-Duc Jean, Mudam Luxembourg

31. Oktober 2009 bis 28. Februar 2010
Galerie der Gegenwart

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall
D-20095 Hamburg
Tel. 040-428 131 200
Fax 040-428 54 3409
info@hamburger-kunsthalle.de
www.hamburger-kunsthalle.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 21 Uhr
Montag geschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.