Probiotische Milchprodukte senken Bluthochdruck

Wer regelmäßig probiotische Milchprodukte verzehrt, verringert sein Risiko an Bluthochdruck zu erkranken, so eine große Übersichtsstudie, deren Ergebnisse im „The journal Hypertension“ erschienen sind.
Wissenschaftler kamen durch neun zufällig zusammengestellte Versuchsreihen mit insgesamt 543 Teilnehmern zu diesem Ergebnis. Die erwachsenen Probanden waren alle älter als 18 Jahre und nahmen probiotische Produkte mit Laktobakterien zu sich. Die Studie testete verschiedene Produkte in unterschiedlichen Mengen.
In acht der neun Studien fanden sich Bluthochdrucksenkungen in den Ergebnissen. Im Vergleich zu Kontrollgruppen reduzierte sich der systolische (1. Messzahl) um durchschnittlich 3,56 und der diastolische (2. Messzahl)  um 2,38.

Das sind zwar auf den ersten Blick bescheidene Zahlen, doch die Wissenschaftler vermuten, dass ein längerer Zeitraum (ab zwei Monate), größere konsumierte Mengen und ein gerade begonnener Bluthochdruck, die Wirkung noch bedeutsamer machen wird und ein großes Potential in diesen Milchprodukten steckt.

Neben Obst und Gemüse sind es auch magere Milchprodukte, die man täglich essen sollte, um etwas für seine Gesundheit zu tun. IMK

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.