Reizdarm lindern – endlich Ruhe in Magen und Darm

Reizdarm

Der Begriff Reizdarm ist erstaunlich populär. Wer daran leidet, wünscht sich sicherlich, er hätte nie von ihm gehört und unter seinen Symptomen zu leiden. Denn das Thema und die Erkrankung sind für die Betroffenen unangenehm, schmerzhaft und auch peinlich. Wer spricht schon gerne über Vorgänge, für die ein stiller Ort vorgesehen und für die meisten ein Tabu ist. Doch die Realität spuckt diese Zahlen aus: Jeder fünfte Deutsche leidet gelegentlich bis dauerhaft unter Reizdarmbeschwerden.

Deshalb ist guter Rat gefragt, und den hält Dr. Matthias Robert, Facharzt für innere Medizin und Ernährungsmediziner, in seinem Ratgeber „Reizdarmbeschwerden lindern für Dummies“ für seine Leser*innen parat.

Zunächst ist es wichtig, abzuklären, ob es sich sehr tatsächlich um ein Reizdarm handelt. Es kann ja auch eine andere Erkrankung hinter den Beschwerden liegen. Mit letzter Sicherheit kann das natürlich nur ein Arzt, eine Ärztin in einer Praxis herausfinden. Zuvor jedoch bietet das Buch eine Fülle sehr gut aufbereiteten Wissens darüber, wie unser Verdauungssystem funktioniert, über Ernährungsverhalten gestern und heute. Wo die Ursachen für ein Reizdarmsyndrom zu suchen sind und natürlich, welche Symptome relevant sind. Der Autor erklärt das wissenschaftlich fundiert, aber dennoch leicht verständlich. Welche Untersuchungen zur richtigen Diagnose führen und wie man den Arzt seines Vertrauens finden kann, solche Tipps hält das Buch ebenfalls bereit.

Die Diagnose steht – was ist zu tun?

Es gibt keine Therapie, die für jeden/jede sinnvoll oder wirksam ist. Neben medikamentösen klassischen Therapien erörtert das Buches eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie man die Beschwerden lindern kann. An erster Stelle steht eine Ernährungsumstellung. Es gibt eine ganz Palette von Lebensmittel, die schwere oder leichtere Symptome auslösen können. Die Betroffenen müssen herausfinden, welches die entsprechenden Auslöser sind. Die Psyche spielt auch immer eine Rolle bei diesem Thema, deshalb sind auch Psychotherapien, Entspannungstraining und andere Maßnahmen von Bedeutung.

Leben und Arbeiten mit Reizdarm

Das ist ja das drängende Problem beim Reizdarm – es gibt zu viele kritische Momente und zu wenig normalen Alltag. Auch hier hilft das Buch, dahin zurückzufinden, Ängste zu verlieren, Partnerschaft, Privatleben und Beruf bewusster zu gestalten.

„Reizdarmbeschwerden lindern für Dummies“ ist locker geschrieben und doch vollgestopft mit Wissen und Tipps, sodass das Buch das Zeug hat, Betroffene durch ihren schwierigen Alltag hilfreich zu begleiten. Sehr empfehlenswert.

Reizdarm

Reizdarmbeschwerden lindern für Dummies
Dr. Matthias Robert

ISBN: 978-3-527-71604-3
Wiley-VCH, Weinheim
Verlag: www.wiley-vch.de

Dr. Matthias Robert ist Facharzt für Innere Medizin und Ernährungsmediziner mit eigener Praxis. Er publiziert Fachartikel und Bücher und hält Vorträge für Betroffene zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Reizdarmsyndrom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.