Rouge von Lavera sorgt für Frische im Gesicht

Der Frühling ist da und Schal und Mütze können zuhause bleiben. Und es wird Zeit, der Winterblässe Ade zu sagen. Mit einem schönen Rouge auf den Wangen sieht man gleich besser aus. lavera Make-up Artist Marisol Caballero Prada verrät die besten Tipps und Tricks für den perfekten Rouge-Gebrauch: Von der Farbwahl über die Textur bis hin zur Anwendung!

Die richtige Farbwahl: Zartes Rosa oder knalliges Pink?

Mit dem passenden Rouge wirkt der Teint sofort gesund und frisch! Gar nicht so leicht, die richtige Farbe zu finden. Ein Blick auf das Handgelenk liefert die Antwort sofort: Bläuliche Adern deuten auf einen kühlen Hautton hin. Dem oft zarten, blassen Teint schmeicheln pastellige Rosa- oder Korallnuancen. Frische Farbakzente schenkt z.B. das So Fresh Mineral Rouge Powder in Charming Rose 01.

Frische Farbakzente schnell gezaubert mit Mineral Rouge Powder in Charming Rose 01


Gebräunte, warme Hauttypen erkennt man an den grünlichen Adern. Ihnen stehen, je nach Farbtiefe, kräftige und dunkle Töne wie Rostrot oder Orange. Bronze- und Goldtöne sind ebenfalls geeignet. Das Duo-Rouge in Columbine Pink 07 sorgt mit zwei Farben gleich doppelt für einen strahlenden Teint. Edle Mineralien und lichtreflektierende Pigmente lassen den Teint frisch und aufgeweckt wirken!

Duo-Rouge in Columbine Pink 07 : Doppeleffekte lassen den Teint strahlend aussehen


Ist die Farbe der Adern nicht deutlich erkennbar? Dann handelt es sich um einen neutralen Hautton, dem beide Farbgruppen stehen! Wer sich immer noch unsicher ist, greift zu einer Farbe, die dem natürlichen Teint ähnelt. Pfirsich- und Aprikottöne passen je nach Intensität wirklich zu jedem Hautton.

Eine besonders natürliche Variante: Mousse Blush

Creme-Rouge lässt sich leicht mit den Fingerspitzen verblenden


Ist der Farbton gewählt, gilt es noch einen Punkt zu klären: Puder oder Mousse? Der Vorteil bei Creme-Rouge: Es lässt sich leicht mit den Fingerspitzen verblenden und ähnelt der natürlichen Farbe der Wangen. Das Natural Mousse Blush in Soft Cherry 02 verschmilzt dank zarter Formulierung mit Bio-Blütenbutter sofort mit der Haut und sorgt für seidig frische Farbakzente.

Ein Hauch Puder…

Wer jedoch bereits Puder-Make-up auf der Haut trägt, sollte lieber zur gepressten Variante greifen, um es nicht zu verschmieren.

Rouge wie ein Profi auftragen: So gelingt der frische Farbakzent

Das perfekte Tool für rosige Wangen ist ein großer, weicher Pinsel: Mit diesem etwas Rouge aufnehmen und den Puder-Überschuss leicht abklopfen. Anschließend vorne auf den höchsten Punkt der Wange auftragen und gut verblenden! Für einen frischen, natürlichen Look den Puder-Rest leicht auf Stirn, Brauen und Kinn verteilen.

Transparentes loses Puder schwächt zu viel Farbe ab

Doch etwas übermütig geworden? Dann einfach etwas transparentes Puder verwenden, das schwächt die intensive Farbe ab. Das Fine Loose Mineral Powder in Transparent von lavera fühlt sich hauchzart und federleicht auf der Haut an. Produktfotos: lavera / Titelfoto Drew Graham

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.