Sitzen ist ungesund, da hilft nur gehen, gehen, gehen

Wir sitzen zu viel! Das hat langfristige Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Wer dagegen häufig Wege zu Fuß geht, lebt länger. Das ist längst bekannt und auch wissenschaftlich durch eine Studie der American Cancer Society belegt.

Die Studie umfasste Daten von 140.000 Menschen. Dabei zeigte sich, Gehen vermindert das Risiko für Herzerkrankungen, Diabetes, Brust- und Darmkrebs.
Das Team um Forschungsleiterin Alpa Patel kam daher zu dem Fazit, dass Gehen eine perfekte Form der Bewegungsmöglichkeit ist, die einfach durchgeführt werden kann und vollkommen kostenfrei ist.

  • Wer weniger als zwei Stunden pro Woche geht, verringert sein allgemeines Sterberisiko im Vergleich zur Inaktivität.
  • Wer zweieinhalb bis fünf Stunden pro Woche geht, kann sein Risiko um 20 Prozent mindern.

Auch als Prävention von Atemwegserkrankungen ist Gehen geeignet.

  • Das Risiko an den Folgen einer Atemwegserkrankung zu sterben verringerte sich im Vergleich mit inaktiven Teilnehmern um rund 35 Prozent bei einer Dauer von sechs Stunden pro Woche.
  • Ebenfalls sinkt das Risiko für Sterblichkeit durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 20 Prozent.
  • Bei Krebs mindert sich das Risiko um neun Prozent.

Die Forschungsergebnisse sind im „American Journal of Preventive Medicine“ veröffentlicht.

SITZEN IST FÜRN ARSCH – kann man also guten Gewissens behaupten und so heißt auch das sehr zu empfehlende Buch der Autorin Dr. Vivien Suchert. Darin beschreibt sie detailliert, warum die sitzende Lebensweise unsere Gesundheit gefährdet. Denn wer länger sitzt, ist früher tot!

Evolutionär ist der Mensch zum Laufen gemacht. Doch was tun wir? Ob Auto, Büro oder Sofa – wir wechseln von einer Sitzgelegenheit zur nächsten. Und handeln uns damit allerlei Übel ein: von Rückenbeschwerden, Übergewicht und Diabetes bis hin zu Depressionen, Herzkrankheiten und Krebs. Die junge Wissenschaftlerin Vivien Suchert erklärt in diesem eigenhändig illustrierten Buch unterhaltsam, wie wir das Laufen verlernt haben, wo Sitzfallen lauern und warum Sport nur die halbe Miete ist. Zudem gibt’s viele Tipps, wie wir uns gesund bewegen können.

Dr. Vivien Suchert, geboren 1990 in Halle (Saale), ist Diplom-Psychologin und beschäftigte sich während ihrer Promotion intensiv mit dem Risiko, das unser Sitzverhalten für unsere Gesundheit bedeutet.
Sitzen ist fürn Arsch _ Cover

Vivien Suchert
Sitzen ist fürn Arsch

ISBN: 978-3-453-60437-7
Verlag: Heyne

Top-10 Bewegungstipps gibt es hier

 

Kommentieren Sie diesen Artikel