Süßes zum Abnehmen

cake

Wer abnehmen will, lässt Kuchen und Schokolade links liegen, um den Diäterfolg nicht zu gefährden. Nun haben Wissenschaftler der Universität Tel Aviv eine überraschende Entdeckung gemacht. Nicht ob, sondern wann man Süßes ißt, macht den Unterschied. Wer zu seinem 600 Kalorien-Frühstück inklusive ein Dessert verzehrt, nimmt mehr ab und schneller.
Die Wissenschaftler erklären dies mit der Tageszeit: frühmorgens ist der Stoffwechsel aktiver als zu den anderen Mahlzeiten. Wir sind deshalb besser in der Lage, die Kalorien während des Tages zu verbrennen.
Wer versucht, Süßes komplett zu vermeiden, läuft Gefahr, langfristig eine Sucht danach zu entwickeln, erklärt Prof. Jakubowicz. Ein süßer Keks oder ein Stück Schokolade zum Frühstück, kann das heftige Verlangen danach den restlichen Tag über verscheuchen.
Das Frühstück versorgt uns mit Energie für den Tag und startet den Stoffwechsel des Körpers. Zudem ist es eine Mahlzeit, die Ghrelin reguliert, ein Hormon, das Hungergefühle auslöst.
Die Studie lief über einen Zeitraum von 32 Wochen mit 193 Studienteilnehmern. Eine Gruppe aß zum Frühstück auch entweder Cookies, Kuchen oder Schokolade. Im Durchschnitt nahmen diese Probanden 20 Kilo mehr ab als Teilnehmer aus der Kontrollgruppe, die nichts Süßes gegessen hatten. Die Frauen durften 1.400, die Männer 1.600 Kalorien täglich zu sich nehmen. -Ingrid Mosblech-Kaltwasser-
Quelle: www.aftau.org

Kommentieren Sie diesen Artikel


5 + sechs =