Tag für Tag jünger. Können wir das Altern aufhalten?

Menschen können älter als 120 Jahre, ja sogar bis zu 140 Jahre alt werden, so eine Studie, die vor kurzem im Journal of Gerontology (2017; doi: 10.1093/gerona/glx219) veröffentlicht wurde. Demnach ist die durchschnittliche Lebenserwartung des Menschen innerhalb eines Jahrhunderts durch verbesserte Hygiene, wirkungsvollere Medikamente und insbesondere auch Impfungen deutlich gestiegen. Die Menschen sterben deswegen nicht mehr wie früher zu 70 Prozent an Infektionen, sondern heute an Alterskrankheiten wie Herzerkrankungen und Krebs. Doch nur wenige Menschen leben extrem lang.
Dafür erkranken immer mehr Menschen an Krebs, der jedoch durch vermeidbare Faktoren verursacht wird: Übergewicht und Fettleibigkeit. Daraus entsteht oftmals ein Diabetes, der als Risikofaktor für Krebs in Darm, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblasen, Brust und Gebärmutter gilt. (Lancet Diabetes & Endocrinology (2017; doi: 10.1016/ S2213-8587(17)30366-2))

„Tag für Tag jünger“

Wie schon erwähnt sind diese Risikofaktoren vermeidbar, und die gute Nachricht lautet, zu jedem Zeitpunkt kann durch richtige Ernährung und Bewegung dieser Entwicklung Einhalt geboten werden. Wir können unser biologisches Alter beeinflussen und gesund altern.
Wie das geht, erklären die Professorin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Marion Kiechle und die Fachjournalistin für Beauty und Health Julie Gorkow in ihrem Buch „Tag für Tag jünger“.
Eine bekannte Tatsache ist, wir wollen alt werden, aber nicht alt aussehen. Und dieser Wunsch ist beinahe so alt wie die Menschheit. Schön und jung zu sein, war und ist besonders für Frauen ein begehrenswertes Ziel. Männer scheinen allerdings aufzuholen.

Eine besonders wichtige Phase, in der wir die ersten Anzeichen des Alterns erkennen, uns nicht mehr ganz so fit fühlen und die ersten Anzeichen sichtbar werden, setzt zwischen den 40er und 50er Jahren ein, schreiben die Autorinnen. Dies ist zugleich auch ein Abschnitt, den wir erfolgreich nutzen können, um die Weichen für ein gesundes Altern zu stellen. Das bedeutet, noch intensiver als bisher auf sich zu achten und unsere Zellen auf Trab zu halten. Die Zellerneuerung ist ein normaler Prozess, der jedoch mit zunehmendem Alter langsamer verläuft. Nur wer sich jetzt richtig ernährt, seinen Alkoholkonsum einschränkt und auf Nikotin ganz verzichtet, kann die Zellerneuerung beschleunigen. Aber auch regelmäßiger Schlaf, Stressreduzierung und ausreichend Bewegung gehören dazu.

A chapter a day

Ja, auch die grauen Zellen brauchen Futter, um jung zu bleiben. Deshalb ist Lesen ein effektiver Weg dahin, der ausserdem auch noch sehr unterhaltsam ist. Fangen Sie gleich mit diesem Buch an. Denn die Autorinnen bieten in ihrem Buch eine Fülle von Informationen, Tipps und Anregungen, wie sie in der Realität umzusetzen sind. Das gelingt sicherlich, wenn frau wirklich den Willen hat, gesund und schön zu altern. Und welche Frau will das nicht?

Tag für Tag jünger

Alles über die erstaunlichen Fähigkeiten unserer Zellen, den Alterungsprozess rückgängig zu machen

Prof. Dr. med.Marion Kiechle und Julie Gorkow

ISBN: 978-3-453-20147-7
Verlag: Heyne

Kurzvita

Prof. Dr. med. Marion Kiechle ist Inhaberin des Lehrstuhls für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Technischen Universität München und Direktorin der Frauenklinik am Münchner Klinikum rechts der Isar. Sie ist verheiratet und lebt in München.

Julie Gorkow ist Journalistin. Nach Stationen bei Bunte, Freundin, Myself und GQ ist sie seit 2014 Leiterin des Beauty-Ressorts bei Harper’s Bazaar. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

Kommentieren Sie diesen Artikel