Weihnachtskekse für echte Kerle: Männergebäck aus der Weihnachtsbäckerei der BIOSpitzenköche

Bonn (ots) – Himmlische Schokoladenverführung und zarter Spitzbube: Zu Weihnachten verraten die BIOSpitzenköche raffinierte Gebäckrezepte. Weihnachtsmann, Stutenkerl und Spitzbuben, spätestens in der Weihnachtszeit wird klar: Männer mögen es süß. Und beim Duft selbstgebackener Weihnachtskekse werden auch echte Kerle schwach. Die Biospitzenköche haben einige raffinierte Rezepte für weihnachtliches Männergebäck zusammengestellt: schokoladig-feurig, gehaltvoll, sanft, süß und jede Sünde wert.

Ob „Himmlische Schokoladenverführung“ mit Chili, Ingwer und Minze von Biospitzenkoch Christopher Hinze oder puderzuckerzarte „Spitzbuben“ von Konrad Geiger, die Köche sind sich einig: Beim Backen sind gute Zutaten – und ein paar kleine Backtricks entscheidend. Wer zum Beispiel sein Weihnachtsgebäck sündig, fein und locker möchte, verwendet klassisches Bioweizenmehl Type 405. Intensiv und vollwertig wird es mit Mehl Type 1050 oder mit Einkornvollkornmehl wie im Christstollen von Jürgen Andruschkewitsch. Im winterlichen Marzipan-Apfel-Brot von Bernd Trum steckt eine gute Portion Dinkelvollkornmehl. Für seine aromatischen Lebkuchenkugeln mit Mandelmuskern verwendet Alfred Fahr Alblinsen und Sojamehl, Stefan Walch rührt kernige Haferflocken in seine knusprigen Apfel-Hafer Kekse.

Damit Weihnachtskekse schön „mürbe“ werden, sollten die Zutaten kalt und möglichst schnell verarbeitet und der Teig nach dem Ruhen nicht noch einmal geknetet werden. Ein frisch gebackener Christstollen wird mit flüssiger Butter und Puderzucker „aromasichernd“ eingepinselt, stark gewürzte Gebäcksorten wie gehaltvolle Früchtebrote brauchen etwa eine Woche Lagerung, bis sich ihr volles Aroma entwickelt hat.

Die Biospitzenköche verwenden überwiegend naturbelassene Biolebensmittel. Die Grundzutaten, frische Eier, Milch und Butter kommen von Biohöfen aus ihrer Region. Auch Weihnachtsgewürze wie Anis, Kardamom, Zimt, Nüsse oder Mandeln kommen aus Bioanbau. Auch da sind die Biospitzenköche sich einig: Schonend verarbeitete und unbehandelte Zutaten, das schmeckt echten Kerlen einfach besser.

Rezepte, Einkaufstipps und Infos: www.bio-spitzenkoeche.de

FotoQuelle: „obs/fairkehr GmbH/Copyright BLE, Bonn“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.