Will die Erde mit uns befreundet sein? Animationsfilm „earthbook“ zum Aktionstag Nachhaltigkeit

Das Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt Erde rückt die Nachhaltigkeitsforschung nicht nur mit zahlreichen Veranstaltungen in den Blick, sondern setzt auch im Internet immer wieder Akzente: Zum heutigen Deutschen Aktionstag Nachhaltigkeit präsentiert das Wissenschaftsjahr 2012 gemeinsam mit der Climate Media Factory (CMF) das Web-Video „earthbook“: auf der Webseite zukunftsprojekt-erde.de, Youtube und Facebook.

Der animierte Kurzfilm nutzt Sprache und Ästhetik der sozialen Netzwerke, um den Klimawandel, seine Folgen und weitere Themen des Wissenschaftsjahres zu beleuchten. Die Handlung folgt einem Gedankenspiel: Was würde wohl der Planet Erde auf seinem Profil über die Menschheit posten, wenn er könnte? Im Zeitraffer entwickelt die Erde zum Menschen eine virtuelle Beziehung – und wirft bald die Frage auf, ob sie überhaupt mit einer Spezies „befreundet“ sein will, die ihre natürlichen Ressourcen ausbeutet. Die positive Aussage des Films lautet: Ja, sie will. Denn der Mensch arbeitet unter Hochdruck daran, die Erde zu bewahren. Ein wichtiger Schlüssel dazu sind Wissenschaft und Forschung.

Hinter der Climate Media Factory stehen zwei renommierte Potsdamer Forschungseinrichtungen, die auf den ersten Blick wenig gemein haben: die HFF Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e. V. (PIK). Auf Basis eigener Forschungsergebnisse entwickeln Filmschaffende und Klimaforscher unter dem Dach der Climate Media Factory gemeinsam Filme, Computerspiele, Anwendungen für die mobile Kommunikation und Veranstaltungsformate rund um das Thema „Klima“.

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit dem Jahr 2000 fördern sie den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung. Im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde stehen drei zentrale Fragen im Mittelpunkt: Wie wollen wir leben? Wie müssen wir wirtschaften? Und: Wie können wir unsere Umwelt bewahren? Damit fördert das Wissenschaftsjahr 2012 die gesellschaftliche Debatte über die Ziele, Herausforderungen und Aktionsfelder einer nachhaltigen Entwicklung.

http://www.zukunftsprojekt-erde.de
direkt zum Animationsfilm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.